Aktuelles

News-ID: 6902 Freitag, 13. Mai 2022, ca. 21:27 Uhr
Rodenberg / Stadthagen / Niedersachsen
Einsatz unter höchster Gefahr: Durchzündung überrascht Feuerwehrmänner bei Wohnhausbrand
Über 800 Grad Celsius in der Brandwohung

Bei einem Wohnhausbrand im niedersächsischen Reinstorf (Gemeinde Rodenberg) sind heute Mittag acht Menschen zum Glück nur leicht verletzt worden, darunter fünf Feuerwehrmänner. Zunächst wurde ein Kellerbrand im Anbau eines Einfamilienhauses gemeldet. Bei Eintreffen war Lage zunächst sehr unübersichtlich, mehrere Gebäudeteile waren bereits stark verqualmt. Simon Thürnau war als einer der ersten vor Ort und ist mit seinem Truppmann unter schwerem Atemschutz in das brennende Haus gegangen. Nur wenige Meter hinter der offenen Eingangstür herrschte Nullsicht. Um zu sehen, wie sich das Feuer verhält wurden einige kurze Sprühstöße abgegeben. Schlagartig stiegt die Temperatur durch den entstandenen Wasserdampf an. Thürnau wollte sich gerade mit seinem Kollegen zurückziehen als es zur Durchzündung (Flash over) kam“ Wir standen in Flammen, die Visiere fingen an zu schmelzen, sind dann nur noch raus!“ so Thürnau im Interview. Insgesamt wurden bei dem Einsatz fünf Feuerwehrleute teils mit Verbrennungen verletzt, die drei Bewohner erlitten leichte Verletzungen durch Rauchgase. Die Brandursache und Schadenshöhe sind noch unklar, die Ermittlungen der Polizei laufen hierzu. Die Feuerwehr war mit rund 120 Kräften bis zum Nachmittag mit den Löscharbeiten beschäftigt.

Unsere Bilder und O-Töne:

 

- Totale der Einsatzstelle 

- starke Verrauchung

- Rauch und kleinere Flammen dringt aus Dachbereich

- Feuerwehr unter Atemschutz

- O-Töne von Tobias Komossa, stellv. Gemeindebrandmeister der Samtgemeinde Rodenberg zum Einsatz

- O-Töne von Simon Thürnau, Feuerwehr Reinsdorf schildert den Flash over

- O-Töne von Felix Eickenroth, Feuerwehr Reinsdorf 

- O-Töne von Jen Löffler, Gemeindebrandmeister der Feuerwehr Rodenberg 

 

-NewsID: 7279 ca15 min HD-Rohmaterial ab sofort von unserem ftp-Server

  
Hinweis: Die Bestellung von kostenpflichtigen Videomaterial oder Screenshots ist nur den TV-Redaktionen und Druckmedien vorbehalten. Bestellungen unter 0511 / 3906 112

Anmeldung

Benutzername:


Passwort:


   Registrieren

Kenntnis von Ereignissen?

Bei Kenntnis von aktuellen Ereignissen können Sie uns Tag&Nacht über
+49 511 3906112 informieren oder an info@hannoverreporter.de eine E-Mail schreiben.

Wettervorhersage