Aktuelles

News-ID: 6826 Donnerstag, 03. Juni 2021, ca. 21:15 Uhr
Hannover - Mitte / Niedersachsen
Schießerei auf offener Straße in Hannovers Innenstadt: Ein Toter –Luxuslimousine von Kugeln getroffen
SEK stürmt Wohnung am Abend in Langenhangen- Hintergründe weiter unklar- Ermittlungen nach flüchtigen Täter laufen weiter auf Hochtouren

Am heiligten Tage hat es in Hannovers Innenstadt eine Schießerei gegeben. Ein 30-jähriger Mann wurde tödlich verletzt. Zwei Luxuslimousinen sind am Tatort, davon eine von Kugeln getroffen. Der oder die Täter sollen auf der Flucht sein. Laut Polizei soll der Fahrer eines Porsche Cayenne an einer Kreuzung mit dem Fahrer einer weißen Mercedes S-Klasse in Streit geraten. Daraufhin soll der Mercedes Fahrer ausgestiegen sein und auf den Porsche geschossen haben. Der Porschefahrer gab darauf hin Gas und fuhr gegen einen Straßenmast und kam dort zum Stehen. Der Schütze aus dem Mercedes soll daraufhin zu Fuß geflüchtet sein. Trotz sofort eingeleiteter Großfahndung konnte der Schütze noch nicht festgenommen werden. Am Abend durchsuchte die Polizei mit Hilfe von bewaffneten Einheiten des SEK Niedersachsen eine Wohnung in Langenhagen. Aus ermittlungstaktischen Gründen wollte die Polizei am Abend keine Aussage treffen, ob der gesuchte Schütze oder weitere Tatbeteiligte sich in der Wohnung des Mehrfamilienhauses aufgehalten haben. Lediglich einen Zusammenhang zu dem tödlichen Schuss bestätigte die Polizei vor Ort. Mehrere anwesende Journalisten haben während des Zugriffes durch das SEK insgesamt fünf aneinander folgende schussähnliche Geräusche wahr genommen(on tape). Auch hierzu gibt es bislang keine Angaben durch die Polizei, die die Geräusche erklären können. Mittlerweile hat die Staatsanwaltschaft Hannover bestätigt, das der von mindestens einem Schuss getroffene Fahrer der Porsche bereits 2017 in der Innenstadt von Hannover in eine Schießerei verwickelt war, und einen Kontrahenten in Notwehr erschossen hat. Er wurde für die Tat selber nicht belangt, sondern lediglich wegen des unerlaubten  Führens ein Schusswaffe zu einer Bewährungsstrafe verurteilt.(siehe Angebot NewsID 6097)

 

Unsere Bilder und O-Töne:

 

-  Totale Tatort

- Leiche neben Porsche Cayenne

- Mercedes S-Klasse von Kugeln getroffen

- Kripo vor Ort

- O-Töne von Michael Bertram, Sprecher der Polizei Hannover zum Einsatz

 

- Abfahrt Bestatter

- Porsche gegen Straßenmast , Front beschädigt

- Kripo in weißen Schutzanzügen am Tatort

- geborstene Seitenscheibe und Einschussstellen close

 

- SEK im Laufschritt eilt zur Wohnung

- SEK umstellt mit gezogener Waffe Haus

- „Aufmachen, Polizei! danach fünf Schussgeräusche“ on tape (TC00:02.15-00:02:35)

- SEK kommt aus HAUS raus

- Großaufgebot von Polizei vor dem Haus

- Kripo vor Ort- bitte pixeln!

- O-Töne von Michael Bertram , Sprecher der Polizei  zum Einsatz des SEK und Zusammenhang zur Tat Arndtstraße, erläutert neusten Ermittlungsstand und Tatablauf, 

 

NEU:

 

- Blumen und Kerzen am Tatort

- Blick auf Ampelkreuzung

- Ampel close

-O-Töne von Kathrin Söfker, Staatsanwaltschaft Hannover, zum Tatablauf, bestätigt  Zusammenhang Opfer Schüsse aus 2017 zum Opfer Armin N. sowie SEK Einsatz Langenhagen – 

 


Material: ca. 15 Minuten HD-Rohmaterial / ab sofort in fünf Teilen von unserem Videoserver abrufbar
News-ID: 7091

  
Hinweis: Die Bestellung von kostenpflichtigen Videomaterial oder Screenshots ist nur den TV-Redaktionen und Druckmedien vorbehalten. Bestellungen unter 0511 / 3906 112

Anmeldung

Benutzername:


Passwort:


   Registrieren

Kenntnis von Ereignissen?

Bei Kenntnis von aktuellen Ereignissen können Sie uns Tag&Nacht über
+49 511 3906112 informieren oder an info@hannoverreporter.de eine E-Mail schreiben.

Wettervorhersage