Aktuelles

News-ID: 6796 Donnerstag, 25. Februar 2021, ca. 12:00 Uhr
Hildesheim / Niedersachsen
Bei Rot über Kreuzung: Schwerer Unfall fordert drei Verletzte
Feuerwehr löst Massenanfall von Verletzten aus - Einsatzstelle ähnelt einem Trümmerfeld

Bei einem schweren Verkehrsunfall sind am Mittwochabend drei Menschen  schwer verletzt. Die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot vor Ort, mindestens ein Fahrer war in seinem Wrack eingeklemmt und musste mit schwerem Gerät befreit werden. Der Unfall ereignete sich auf einer viel befahrenen Kreuzung in der Innenstadt. Nach derzeitigen Ermittlungen war ein 26-jähriger Fahrer eines VW Tiguan bei Rot in die Kreuzung eingefahren und stieß mit zwei von links kommenden Fahrzeugen (BMW und Renault) auf der Kreuzung zusammen. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Renault gegen einen auf der gegenüberliegenden Seite  vor einer Ampel wartenden Mercedes geschleudert, und kippte auf die Seite. Den alarmierten Rettungskräften bot sich zunächst ein unübersichtliches Trümmerfeld. Zum Glück hatte die Berufsfeuerwehr Hildesheim nur eine kurze Anfahrt und konnte so schnellst möglich die Verunfallten versorgen. Der Kreuzungsbereich wurde weiträumig abgesperrt, gegen die 26-jährigen Unfallverursacher wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. Der Sachschaden wird auf 80.000 Euro geschätzt.

Unsere Bilder und O-Töne:

- Totale der Unfallstelle

-  verunfallte Fahrzeuge

- großes Trümmerfeld

- Großaufgebot an Rettungskräften vor Ort

- Renault liegt auf der Seite, wird aufgerichtet

- Trümmerteile auf Fahrbahn

- abgerissene Ampel am Boden

  
Hinweis: Die Bestellung von kostenpflichtigen Videomaterial oder Screenshots ist nur den TV-Redaktionen und Druckmedien vorbehalten. Bestellungen unter 0511 / 3906 112

Anmeldung

Benutzername:


Passwort:


   Registrieren

Kenntnis von Ereignissen?

Bei Kenntnis von aktuellen Ereignissen können Sie uns Tag&Nacht über
+49 511 3906112 informieren oder an info@hannoverreporter.de eine E-Mail schreiben.

Wettervorhersage