Aktuelles

News-ID: 6783 Donnerstag, 28. Januar 2021, ca. 10:00 Uhr
Göttingen / Niedersachsen
Verdacht auf Blindgänger in Göttinger Innenstadt
Vorbereitungen laufen an- 8.300 Anwohner müssen Samstag raus

Die Vorbereitungen zur Evakuierung und Sicherung in der Göttinger Innenstadt laufen auf Hochtouren. Derzeit werden um den Verdachtspunkt in der Godehardstraße mehr als zwei Dutzend Frachtcontainer mit jeweils 24.000 Liter Wasser aufgestellt, um im Falle einer Detonation Schäden an Häusern zu vermeiden. Am Samstag müssen rund 8.300 in einem Umkreis von 1.000 Metern ihre Häuser räumen. Bei sondierungsarbeiten waren gleich vier verdächtige Funde geortet worden, bei einem geht die Stadt Göttingen mit hoher Wahrscheinlichkeit von einem Blindgänger aus dem zweiten Weltkrieg aus.

 Unsere Bilder und O-Töne:

- DROHNENBILDER um Verdachtsstelle:

- Container werden mit Autokran aufeinander gestellt

- Container werden mi Wasser gefüllt

- Wohnbereich um Verdachtsstelle in der Godehardstraße

- Feuerwehr vot Ort

-VoxPops mit Anwohnern zur bevorstehenden Evakuierung

  
Hinweis: Die Bestellung von kostenpflichtigen Videomaterial oder Screenshots ist nur den TV-Redaktionen und Druckmedien vorbehalten. Bestellungen unter 0511 / 3906 112

Anmeldung

Benutzername:


Passwort:


   Registrieren

Kenntnis von Ereignissen?

Bei Kenntnis von aktuellen Ereignissen können Sie uns Tag&Nacht über
+49 511 3906112 informieren oder an info@hannoverreporter.de eine E-Mail schreiben.

Wettervorhersage