Aktuelles

News-ID: 6736 Dienstag, 27. Oktober 2020, ca. 12:00 Uhr
Ort: B498 bei Altenau /LK Goslar /Niedersachsen
Sichtbarer Klimawandel: Dem Harz droht der Kahlschlag „Es ist ein Wettlauf gegen die Zeit“
Dürre und Milliarden Borkenkäfer bedrohen Fichtenbestände massiv - Beieindruckende DROHNENBILDER

Es sind besorgniserregende Bilder und Zahlen: Allein in den letzten zwei Wochen mussten  Förster im Oberharz über 3.000 Fichten fällen, die wie an Bundesstraße 498 stehen und drohen auf die Straße zu kippen. Derzeit sind die Folgen des Klimawandels nirgends deutlicher zu sehen als im Oberharz. Michael Rudolph, Förster im Forstamt Clausthal-Zellerfeld, benennt die Dinge beim Namen. „ Es ist ein Wettlauf mit der  Zeit“ so Rudolph. Insbesondere die Trockenheit der letzten drei Jahre hatte zur Folge, dass immer mehr Bäume geschwächt sind und somit vom Borkenkäfer  befallen werden. Dieser hat sich bereits milliardenfach im Harz vermehrt und befällt mittlerweile auch gesunde Fichten. Hunderte Hektar sind allein so in drei Jahren vernichtet worden. Somit wird der Klimawandel zur größten Herausforderung. Doch Rudolph und seine Mitarbeiter geben nicht auf:“ unsere Strategie im Wald, ist Baumarten dem Klimawandel begegnen die mehr Trockenheit aushalten, stärker und stabiler sind gegenüber Sturmwurfgefahr und sich tiefer im Waldboden verankern können.“ Nur so kann das Erbe des Waldes an künftige Generationen weitergegeben werden. 

Unsere Bilder und O-Töne: 

 DROHNENBILDER:

- Kamerafahrt entlang der B498 

- Drohne verfolgt Holzerntemaschine (Harvester)

- gefällter Baum kippt um aus Vogelperspektive

- gefällte Bäume wie Streichhölzer am Boden

- SUPERTOTALE des Waldes , Fichtenbestand neben Neupflanzungen ( Laubbäume in Herbstfarben)

- kranke Bäume neben gesunden Bestand (Fichten)

 

BODENBILDER: 

- gesperrte B498 , Absperrung durch Barken

- Bäume werden gefällt

- großer Stapel gefällter Bäume

- Michael Rudolph zeigt Borkenkäferbefall und inspiziert Bäume

- Borkenkäfer close

  
Hinweis: Die Bestellung von kostenpflichtigen Videomaterial oder Screenshots ist nur den TV-Redaktionen und Druckmedien vorbehalten. Bestellungen unter 0511 / 3906 112

Anmeldung

Benutzername:


Passwort:


   Registrieren

Kenntnis von Ereignissen?

Bei Kenntnis von aktuellen Ereignissen können Sie uns Tag&Nacht über
+49 511 3906112 informieren oder an info@hannoverreporter.de eine E-Mail schreiben.

Wettervorhersage