Aktuelles

News-ID: 6716 Sonntag, 13. September 2020, ca. 05:10 Uhr
B442 bei Eimbeckhausen / LK Hameln-Pyrmont / Niedersachsen
Zwei Tote und zwei Schwerverletzte bei tragischem Unfall auf der Bundesstraße 442
Passat rast gegen Baum / Alle vier Insassen offenbar nicht angeschnallt

Bei einem folgenschweren Verkehrsunfall sind heute Morgen auf der B442 zwei Menschen schwer und zwei weitere Menschen tödlich verletzt worden. Nach bisherigen Ermittlungen der Polizei war gegen 05:10 Uhr ein mit vier Personen besetzter Passat von der Fahrbahn nach rechts abgekommen und frontal gegen ein Baum gerast. Der 22-jährige Fahrer wurde durch die Wucht des Aufpralls lebensgefährlich verletzt und mit einem Hubschrauber in eine Klinik nach Hannover geflogen. Der 40- Jährige Beifahrer wurde schwer verletzt in ein umliegendes Krankenhaus gebracht. Für zwei weitere Mitfahrer im Alter von 39 und 45 Jahren kam jede Hilfe zu spät, sie verstarben noch an der Unfallstelle. Nach Angaben der Polizei waren alle vier Insassen nicht angeschnallt. Warum der Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor, ist noch unklar. Nach ersten Informationen handelt es sich bei den Insassen um Arbeiter aus Bochum, die offenbar auf dem Rückweg nach einer Nachtschicht als Gleisarbeiter waren. Die Bundesstraße 442 musste für die Bergungsarbeiten für mehrere Stunden voll gesperrt werden.

 

 

Unsere Bilder und O-Töne:

 

 

_Totale der Unfallstelle

- Großaufgebot an Rettungskräften vor Ort

- Passat am Baum

- Blick in Innenraum

- Polizei bei Unfallaufnahme

- Verletzter wird zum Hubschrauber gebracht, Abflug

-

 

O-Töne Jörg Westphal , Ortsbrandmeister der FFW Eimbeckhausen zum Einsatz

 

 

-NewsID: 6897    15 min. HD Rohmaterial  ab sofort in zwei Teilen von unserem ftp-Server

  
Hinweis: Die Bestellung von kostenpflichtigen Videomaterial oder Screenshots ist nur den TV-Redaktionen und Druckmedien vorbehalten. Bestellungen unter 0511 / 3906 112

Anmeldung

Benutzername:


Passwort:


   Registrieren

Kenntnis von Ereignissen?

Bei Kenntnis von aktuellen Ereignissen können Sie uns Tag&Nacht über
+49 511 3906112 informieren oder an info@hannoverreporter.de eine E-Mail schreiben.

Wettervorhersage