Aktuelles

News-ID: 6715 Montag, 17. August 2020, ca. 11:00 Uhr
Unterlüss / LK Kreis Celle / Niedersachsen
Musikalische Blockade“ bei Rheinmetall
Musik-Aktivisten spielen Konzert vor Zufahrt zum Rüstungskonzern

Mehrere dutzend Musik-Aktivisten vom Netzwerk „ Lebenslaute“ und weitere Friedensaktivisten von „Friedensaktion Lüneburger Heide“  postierten sich vor den  Zufahrten von Rheinmetall am Standort Unterlüß. In kleinen musikalischen Ensembles haben sich kleine Gruppen vor den Werkstoren des Rüstungskonzerns postiert und spielen auf. Mit Klang und Schall wurde ab 11 Uhr ein Konzert mit 98 Musikern vor dem Haupttor unter dem Motto „Entwaffnet Rheinmetall“ gehalten. Die Polizei beobachtete die Szenerie, musste aber nicht eingreifen.

 

Unsere Bilder und o-Töne:

 

- Plakate und Transparente vor Werksgelände

- Werksschutz und Polizei beobachtet Szenerie

- Musiker unter Polizeibegleitung gehen zum Haupttor

- Musiker stimmen sich ein

- Chor und Orchester spielen auf

- Musiker close

- O-Töne von Hans-Dietrich Springhorn, „Friedensaktion Lüneburger Heide“ , sinngemäß: Kriegstechnik von Rheinmetall kommt weltweit bei Kriegen auf beiden Seiten zum Einsatz , seit Jahrzehnten sorgt somit für unsägliches Leid, es ist ein Skandal , dass die Politik stillschweigend und fördernd dabei ist…Produktion umstellen, Produktion von sinnvollen ziviler Technik, suchen Gespräch, „Lebenslaute“ setzt Musik  ein, um auch laut zu protestieren

- O-Töne von Anne Hasselmann, Sprecherin der Polizei Celle, zum Polizeieinsatz

 

 

 

 

 

  
Hinweis: Die Bestellung von kostenpflichtigen Videomaterial oder Screenshots ist nur den TV-Redaktionen und Druckmedien vorbehalten. Bestellungen unter 0511 / 3906 112

Anmeldung

Benutzername:


Passwort:


   Registrieren

Kenntnis von Ereignissen?

Bei Kenntnis von aktuellen Ereignissen können Sie uns Tag&Nacht über
+49 511 3906112 informieren oder an info@hannoverreporter.de eine E-Mail schreiben.

Wettervorhersage