Aktuelles

News-ID: 6688 Mittwoch, 15. Juli 2020, ca. 13:00 Uhr
Schwarmstedt / Heidekreis / Niedersachsen
Ein Toter und ein Schwerverletzter bei Explosion in Schwarmstedt
In einem Entsorgungsbetrieb ist offenbar Übungsgranate detoniert

Bei einer Explosion in einem Entsorgungsbetrieb sind heute Mittag in Schwarmstedt eine Person schwer und eine weiterer Arbeiter (40J)  tödlich verletzt worden. Nach ersten Informationen vor Ort geschah das Unglück bei Schweißarbeiten. Nach bisherigen Ermittlungen der Polizei ist offenbar eine Übungsgranate der Bundeswehr detoniert. Das zertifizierte Unternehmen betreibt neben anderen Sparten auch einen Schrott- und Metallgroßhandel. In diesem Zusammenhang besteht ein vertraglich geregeltes Abkommen mit der Bundeswehr zur Entsorgung von entschärften Munitionsresten.

Die genauen Umstände sind weiterhin Gegenstand der Ermittlungen der Polizei, Experten des LKA und der Bundeswehr unterstützen dabei.  Derzeit wird wegen fahrlässiger Tötung ermittelt.

 

 

Unsere Bilder und O-Töne:

 

- Rettungshubschrauber vor Ort, Abflug

- Polizei vor Ort

- Blick auf Schrottberge vor Halde

- Rettungsdienst vor Ort

- Zufahrt zum Gelände

- Bestatter vor Ort

- Mitarbeiter der Bundeswehr vor Ort

- Drohne im Einsatz

-  O-Töne von Jens Köth ,FFW  Schwarmstedt zum Einsatz

 

O-Ton mit der Polizei Heidekreis auf Anfrage möglich !

 

-NewsID: 6837 ca. 15 HD Rohmaterial  ab sofort in drei Teilen  von unserem ftp-Server

  
Hinweis: Die Bestellung von kostenpflichtigen Videomaterial oder Screenshots ist nur den TV-Redaktionen und Druckmedien vorbehalten. Bestellungen unter 0511 / 3906 112

Anmeldung

Benutzername:


Passwort:


   Registrieren

Kenntnis von Ereignissen?

Bei Kenntnis von aktuellen Ereignissen können Sie uns Tag&Nacht über
+49 511 3906112 informieren oder an info@hannoverreporter.de eine E-Mail schreiben.

Wettervorhersage