Aktuelles

News-ID: 6676 Dienstag, 23. Juni 2020, ca. 15:00 Uhr
B214 bei Wietze / LK Celle / Niedersachsen
Erneut tragischer Unfall auf der B214
33- Jährige Mutter bei Frontalzusammenstoß tödlich verletzt

Erneut ist bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 214 eine junge Mutter tödlich verletzt worden, Ihr fünf Monate altes Baby konnte leicht verletzt von Ersthelfern befreit werden und an Rettungskräfte übergeben werden , der 19-jährige mutmaßliche Unfallverursacher wurde schwer verletzt eingeklemmt und musste von der Feuerwehr mit hydraulischem Rettungsgerät befreit werden. Er wurde anschließend mit einem Hubschrauber in eine Klinik geflogen.  Die Polizei hat die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang übernommen, offenbar war der junge Fahrer mit seinem Golf am Ende einer Rechtskurve in den Gegenverkehr geraten und dort mit der Hyundai-Fahrerin zusammengestoßen. Erst gestern war in Celle eine 39-Jährige Mutter auf der B214 in Celle bei einem Unfall tödlich verletzt worden, ihre 11- und 19-Jahre alten Töchter überlebten den Unfall.

 

 

Unsere Bilder und O-Töne:

 

 

- Totale der Unfallstelle

- Polizei und Feuerwehr vor Ort

- beide Wracks an Unfallstelle

- Abflug Rettungshubschrauber

- Polizei bei Unfallaufnahme

- O-Töne von Torsten Beyersdorff, Gruppenführer FFW Wietze, sinngemäß: wurden zu Unfall mit mehreren Eingeklemmten alarmiert …zwei Beteiligte Fahrzeuge, in jeden Fahrzeug eine Person eingeklemmt… Fahrerin war leider bereits verstorben….Auf Rückbank Baby in Babyschale wurde von Ersthelfern befreit und Rettungsdient übergeben…Fahrer wurde mit hydr. Rettungsgerät befreit… Großaufgebot von Rettungskräften vor Ort, darunter zwei Hubschrauber

 

Neu:

 

O-Töne von Birgit Insinger, Pressesprecherin der Polizei Celle: tragischer Verkehrsunfall auf B214 ereignet..ein 19-Jähriger kam in einer Rechtskurve in den Gegenverkehr uns stieß dort mit einer 33-Jährigen zusammen, sie erlag noch vor Ort ihren Verletzungen…Ihr fünf Monate alter Säugling konnte leicht verletzt überleben… der 19-Jährige musste aus einen Wrack herausgeschnitten werden und schwer verletzt worden.. wir untersuchen jetzt wie es zu dem Unfall kommen konnte

                                                                                                                         

 

 

-NewsID: 6816 ca. 15 min HD Rohmaterial  ab sofort in zwei Teilen  von unserem ftp-Server

  
Hinweis: Die Bestellung von kostenpflichtigen Videomaterial oder Screenshots ist nur den TV-Redaktionen und Druckmedien vorbehalten. Bestellungen unter 0511 / 3906 112

Anmeldung

Benutzername:


Passwort:


   Registrieren

Kenntnis von Ereignissen?

Bei Kenntnis von aktuellen Ereignissen können Sie uns Tag&Nacht über
+49 511 3906112 informieren oder an info@hannoverreporter.de eine E-Mail schreiben.

Wettervorhersage