Aktuelles

News-ID: 6623 Montag, 30. März 2020, ca. 18:00 Uhr
Salzgitter Bad / Niedersachsen
Doppelhaushälfte in Vollbrand
Feuerwehr kann Übergreifen der Flammen verhindern

Bei einem Wohnhausbrand in Salzgitter Bad ist am Montagabend erheblicher Sachschaden entstanden. Gegen 18 Uhr gingen die ersten Notrufe ein: Anwohner bemerkten eine starke Rauchentwicklung im Schlopenweg. Beim Eintreffen der ersten Feuerwehren standen bereits weite Teile des Erdgeschosses einer Doppelhaushälfte in Flammen. Der 47-jährige Bewohner konnte sich noch selbst in Sicherheit bringen, so dass sich die Einsatzkräfte auf die Löscharbeiten konzentrieren konnten uns so ein Übergreifen der Flammen auf die rechte Doppelhaushälfte verhindern konnten. Noch am Abend hat die Kriminalpolizei der Polizeiinspektion Salzgitter die Ermittlungen zur Brandursache übernommen. Warum das Feuer ausbrach, ist aber derzeit noch unklar. Der Bewohner wurde vorsorglich wegen Verdacht einer Rauchgasvergiftung in ein umliegendes Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden beträgt nach ersten Schätzungen mindestens 60.000 Euro.

Unsere Bilder und O-Töne:

 

- viele Einsatzfahrzeuge vor Ort

- massive Rauchentwicklung aus dem gesamten Erdgeschoss

- Rauch dringt aus Fenstern

- Feuerwehr unter Atemschutz im Gebäude

- Feuerwehr kontrolliert Dachbereich

- O-Töne von Michael Sadowski, Einsatzleiter der FW Salzgitter zum Einsatz

 

 

-NewsID: 6732 ca. 20  min HD Rohmaterial ab sofort   von unserem ftp-Server

  
Hinweis: Die Bestellung von kostenpflichtigen Videomaterial oder Screenshots ist nur den TV-Redaktionen und Druckmedien vorbehalten. Bestellungen unter 0511 / 3906 112

Anmeldung

Benutzername:


Passwort:


   Registrieren

Kenntnis von Ereignissen?

Bei Kenntnis von aktuellen Ereignissen können Sie uns Tag&Nacht über
+49 511 3906112 informieren oder an info@hannoverreporter.de eine E-Mail schreiben.

Wettervorhersage