Aktuelles

News-ID: 6616 Montag, 23. März 2020, ca. 12:30 Uhr
Springe/ Region Hannover/ Niedersachsen
Schwerer Unfall mit Linienbus: Ausweichmanöver misslingt
Bei dem Unfall verletzten sich zwei Personen leicht und eine schwer

Bei einem schweren Verkehrsunfall sind am Mittag in Springe eine Person schwer und zwei weitere Personen leicht verletzt worden. Nach bisherigen Ermittlungen des Verkehrsunfalldienstes der Polizei Hannover hatte ein VW Tiguan verkehrsbedingt anhalten müssen, ein nachfolgernder Fahrer eines Linienbusses hatte versucht den Hindernis auszuweichen und war erst dem VW aufgefahren und dann mit einem entgegenkommenden Skoda frontal zusammen gestoßen. Durch die Wucht des Aufpralls wurde die 47-jährige Fahrerin des Skoda  in ihrem Fahrzeug schwer eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Sie wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen in eine Klinik geflogen. Der Busfahrer und die Fahrerin des VW Tiguan wurden lediglich leicht verletzt. Die Eldagser Straße musste für die Unfallaufnahme voll gesperrt werden.

 

 

 

 

Unsere Bilder und O-Töne:

 

 

- Totale der Unfallstelle

- Bus in Front stark beschädigt

- VW Tiguan Heck stark beschädigt

- Skoda Fabia mit abgetrennten Türen

- Abflug Hubschrauber

- Polizei bei Unfallaufnahme

- O-Töne von Silvana Becker , VUD der Polizei Hannover , zum Unfallhergang

- O-Töne von Oliver Stiffel, Zugführer der FFW

 

 

-NewsID: 6724 ca. 14 min HD Rohmaterial ab sofort  von unserem ftp-Server

  
Hinweis: Die Bestellung von kostenpflichtigen Videomaterial oder Screenshots ist nur den TV-Redaktionen und Druckmedien vorbehalten. Bestellungen unter 0511 / 3906 112

Anmeldung

Benutzername:


Passwort:


   Registrieren

Kenntnis von Ereignissen?

Bei Kenntnis von aktuellen Ereignissen können Sie uns Tag&Nacht über
+49 511 3906112 informieren oder an info@hannoverreporter.de eine E-Mail schreiben.

Wettervorhersage