Aktuelles

News-ID: 6577 Mittwoch, 30. Oktober 2019, ca. 19:20 Uhr
Bahnhof Laatzen/Region Hannover / Niedersachsen
Tödlicher Leichtsinn?
Mann (35) überquert im Bahnhof mehrere Gleise und wird vom Zug erfasst

Ein 35-Jähriger Mann ist am Mittwochabend von einem Zug erfasst und tödlich verletzt worden. Nach bisherigen Ermittlungen der Polizei und nach Zeugenaussagen hatte der Mann gegen 19:20 Uhr versucht, von Bahnsteig zu Bahnsteig über die Gleise zu gelangen. Dabei überquerte er drei Gleise und wurde dann von einem Fernzug (Metronom) im vierten Gleis erfasst. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Mann gegen einen Treppenaufgang geschleudert und tödlich verletzt. Der Zugführer leitete sofort eine Notbremsung ein und kam rund 250 Meter hinter dem Bahnhof zu Stehen. Die über 500 Fahrgäste mussten mehrere Stunden vor Ort ausharren, bis der Zug nach einer Reinigung vor Ort durch die Feuerwehr zum zehn Kilometer entfernten HBF Hannover seine Fahrt fortsetzen konnte. Für die Ermittlungen der Polizei und den aufwendigen Reinigungsmaßnahmen musste der gesamte Bahnhof gesperrt werden. Es kam insbesondere im S-Bahn Verkehr aber auch im Fernverkehr zu erheblichen Verzögerungen. Warum der Mann versucht hat die Gleise zu überqueren, ist derzeit noch unklar. Es wird jedoch derzeit ein Unfall angenommen. Die Ermittler erhoffen sich auch Aufschluss an Hand der Videoaufzeichnungen der Überwachungskameras. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzten.

 

Unsere Bilder und O-Töne:

 

- Zug steht hinter Bahnhof

- Polizei vor Ort

- Feuerwehr reinigt Zug mit Wasserstrahl

- Blick auf Bahnsteig und Gleisbereich

- Kripo vor Ort

- Feuerwehr reinigt Treppenbereich mit Wasserstrahl

- Bestatter vor Ort

- Überwachungskamera im Bahnhof

 

 

Material: ca.8  Minuten HD-Rohmaterial  ab sofort  von unserem Videoserver abrufbar
News-ID: 6650

  
Hinweis: Die Bestellung von kostenpflichtigen Videomaterial oder Screenshots ist nur den TV-Redaktionen und Druckmedien vorbehalten. Bestellungen unter 0511 / 3906 112

Anmeldung

Benutzername:


Passwort:


   Registrieren

Kenntnis von Ereignissen?

Bei Kenntnis von aktuellen Ereignissen können Sie uns Tag&Nacht über
+49 511 3906112 informieren oder an info@hannoverreporter.de eine E-Mail schreiben.

Wettervorhersage