Aktuelles

News-ID: 6564 Samstag, 05. Oktober 2019, ca. 02:45 Uhr
Hannover /Niedersachsen
Zwei junge Menschen sterben bei tragischem Verkehrsunfall
27-Jährige Fahrerin verliert auf regennasser Fahrbahn Kontrolle, prallt gegen Ampelmast und wird vom entgegenkommenden LKW erfasst

Bei einem tragischen Verkehrsunfall sind in der Nacht zu Sonntag in Hannover zwei Menschen ums Leben gekommen. Nach bisherigen Ermittlungen der Polizei war die Fahrerin eines Ford Kleinwagens auf dem zweispurigen Westschnellweg stadtauswärts gefahren und hatte in einer leichten Rechtskurve vor einer Ampelkreuzung die Kontrolle auf regennasser Fahrbahn verloren , geriet in den Grünstreifen und prallte seitlich gegen ein Ampelmast. Dadurch wurde das Fahrzeug gedreht und geriet in den Gegenverkehr und wurde letztlich von einem, stadteinwärts fahrenden LKW erfasst. Die 27- jährige Fahrerin wurde schwer eingeklemmt und verstarb noch im Auto. Ihre 25-jährige Schwester und ein weiterer 27-jähriger Beifahrer wurden aus dem Wagen geschleudert und schwer verletzt. Der 27-Jährige erlag ebenfalls wenig später seinen Verletzungen im Krankenhaus. Wie es genau zu dem Unfall kommen konnte, ist derzeit noch unklar.
Der Verkehrsunfalldienst der Polizei Hannover hat die Ermittlungen übernommen. Zur genauen
Unfallrekonstruktion wurde zusätzlich noch ein Sachverständiger beauftragt. Der Westschnellweg wurde zur Unfallaufnahme bis in die Morgenstunden in beide Richtungen vollgesperrt.

Unsere Bilder und O-Töne:


- Totale der Einsatzstelle
- Feuerwehr und Polizei vor Ort
- Feuerwehr arbeitet am Wrack
- völlig zerstörter Ford vor Front des LKW
- abgeschnittene Tür auf Fahrbahn
- LKW im Frontbereich stark beschädigt
- Ampelmast mit Trümmerteilen davor
- Polizei bei Unfallaufnahme
- Reifenspuren im Grünstreifen neben Fahrbahn
- regennasse Fahrbahn
- Sachverständiger setzt Drohne ein
- weitere Schnittbilder


O-Töne von Gianni Hilliger, Pressesprecher der Feuerwehr Hannover, wurden zu schwerem Unfall alarmiert, PKW mit LKW frontal zusammengestoßen, zwei Insassen herausgeschleudert und auf der Fahrbahn, eine Person war bereits ihren schweren Verletzungen erlegen, enorme physikalische Kräfte… O-Töne von Andreas Liedtke, Verkehrsunfalldienst der Polizei Hannover, schildert Unfallhergang, zwei
Tote zu beklagen, Straßen sind glatt und rutschig, wissen nicht, ob das ursächlich war

Material: ca.15 HD-Rohmaterial ab sofort in vier Teilen von unserem Videoserver abrufbar
NewsID: 6637

  
Hinweis: Die Bestellung von kostenpflichtigen Videomaterial oder Screenshots ist nur den TV-Redaktionen und Druckmedien vorbehalten. Bestellungen unter 0511 / 3906 112

Anmeldung

Benutzername:


Passwort:


   Registrieren

Kenntnis von Ereignissen?

Bei Kenntnis von aktuellen Ereignissen können Sie uns Tag&Nacht über
+49 511 3906112 informieren oder an info@hannoverreporter.de eine E-Mail schreiben.

Wettervorhersage