Aktuelles

News-ID: 6548 Montag, 08. April 2019, ca. 18:55 Uhr
Salzgitter / Niedersachsen
Großeinsatz der Feuerwehr in der Salzgitter Altstadt: Wohn- und Geschäfts in Vollbrand und Flammen greifen auf Nachbargebäude über – Stadtteil in Rauchwolke eingehüllt
 

Auf dem Klesmerplatz in Salzgitter-Bad ist die Feuerwehr im Großeinsatz. Die gesamte Altstadt liegt in Rauchwolken, ein Wohn- und Geschäftshaus steht in Vollbrand. Im Einsatz sind die Berufsfeuerwehr Salzgitter sowie die Freiwilligen Feuerwehren Salzgitter Bad und Hohenrode. Es wird von zwei Drehleitern ausgelöscht und außerdem gibt es einen Angriff mit Wasser aus einer Seitenstraße heraus. Der Klesmerplatz ist weiträumig abgesperrt, dennoch finden sich hunderte Schaulustige rund um den Platz ein.

Die Rauchwolken sind schon von weither sichtbar gewesen. Das Feuer hat inzwischen auf  weitere Nachbargebäude übergegriffen bzw, in Mitleidenschaft gezogen. Nach derzeitigem Erkenntnisstand befanden sich keine Bewohner in den brandbetroffenen Häusern, auch gibt es bislang keine Erkenntnisse  über verletzte Personen. Brandursache ist noch unbekannt, die Löscharbeiten mit Brandwache werden wohl noch die ganze Nacht andauern, so der Pressesprecher der Feuerwehr.

Unsere Bilder und O-Töne:

  • Totale der Einsatzstelle am Klesmerplatz (div. Einstellungen)
  • Großaufgebot an Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei vor Ort
  • Flammen schlagen aus dem Dachstuhl
  • Rauchwolken über dem Gebäude aus dem ausgebrannten Dachstuhl
  • mehrere Drehleitern im Löscheinsatz am Gebäude
  • Feuerwehrmann am Dachfenster mit Löschschlauch vor ihm brennt das Dacht
  • totale Verrauchung
  • Trümmerteile auf dem Boden, Löschwasser tropft herunter
  • Löscheinsatz in der Nebenstraße (div. Einstellungen)
  • Einsatzkräfte besprechen sich
  • viele Schaulustige beobachten die Löscharbeiten hinter Absperrung
  • weitere Schnittbilder
  • O-Ton Marcus Spiller (Pressesprecher der Berufsfeuerwehr Salzgitter) - sinngemäß: ...zum Einsatz, wie oben im Text ... um 18:55 alarmiert zu einem Großbrand…haben Einsatzkräfte nachgefordert…keine Oersonen in Gefahr….enge Altstadtbebauung Feuer von Dachstuhl zu Dachstuhl gelaufen….im südlichen Stadteil die Trinkversorgung zusammengebrochen, um das Löschwasser hier sicherzustellen…handelt sich um Fachwerk…massiv einsturzgefährdet…Einsatzdauer ungewiss, wahrscheinlich die ganze Nacht andauern…Trümmerschatten und Eigenschutz an erster Stelle…Lob an die Bürger der Stadt Salzgitter, behindern uns nicht, sind hinter der Absperrung geblieben und besonnen...- ausgeleuchtete Ecke am Nachbargebäude in der Nebengasse
  • Feuerwehrmann schlägt dickes Fensterglas ein, um Löschwasser zuzuführen
  • großes Areal mit Trümmerteile von Dachziegeln und Brandschäden am Gebäude
  • steigt immer noch schwarzer Rauch aus den Brandruinen
  • viele Schlauchleitungen
  • Flammen schlagen, züngeln wieder auf, Feuerwehrmann auf Drehleiter löscht ab

 

TAGBILDER (09.04.2019):

  • Vorbereitung einer Drohne der Polizei im Einsatz, fliegt  über die Brandstelle
  • Feuerwehr und Brandermittler vor Ort
  • Ausmaß der Brandschäden, Absperrungen in der Fußgängerzone
  • Einsatzkräfte besprechen sich mit der Bauaufsicht
  • Vox-Pops mit Einwohnern und Augenzeugen - sinngemäß: ...waren im Rastkeller essen…auf einmal Blaulicht und Alarm…riesige Rauchwolke gesehen…dachte die Welt geht unter…Kleidung riecht immer noch nach Qualm…Feuerwehr hatte richtig zu kämpfen gehabt, war richtig schlimm…Wohnung haben hie gebrannt…viele Schaulustige…
  • O-Ton Frank Oppermann mit Antexter (Pressesprecher der Polizei  Salzgitter) - sinngemäß: ...fasst nochmal die gestrigen Ereignisse zusammen…Fachwerkhaus in Flammen…glücklicherweise keine Personen im Gebäude…Anwohner wurden evakuiert…derzeit gehen wir davon, dass mehrere Gebäude beschädigt sind, aber das muss noch näher geklärt werden, Besitzverhältnisse müssen geklärt werden…lange Löscharbeiten…Brandwache  bis früh in den Morgen…suchen Zeugen…Häuser können nicht betreten werden derzeit…Drohne wird eingesetzt…Ermittlungen gehen ihren Weg…
  
Hinweis: Die Bestellung von kostenpflichtigen Videomaterial oder Screenshots ist nur den TV-Redaktionen und Druckmedien vorbehalten. Bestellungen unter 0511 / 3906 112

Anmeldung

Benutzername:


Passwort:


   Registrieren

Kenntnis von Ereignissen?

Bei Kenntnis von aktuellen Ereignissen können Sie uns Tag&Nacht über
+49 511 3906112 informieren oder an info@hannoverreporter.de eine E-Mail schreiben.

Wettervorhersage