Aktuelles

News-ID: 6541 Samstag, 30. März 2019, ca. 20:30 Uhr
Hannover-Stöcken / Niedersachsen
Großeinsatz der Feuerwehr löscht Dachstuhlbrand und verhindert Schlimmeres
 

Hier die Pressemitteilung der Feuerwehr Hannover: „Am Samstagabend brannte in der Stöckener Straße im Stadteil Ledeburg der Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses. Das Feuer konnte schnell gelöscht werden. Verletztwurde niemand. Gegen 20:30 Uhr meldeten Anwohner der Regionsleitstelle eine starke Rauchentwicklung im Dachbereich eines Mehrfamilienhauses in der Stöckener Straße. Beim Eintreffen der ersten Feuerwehrkräfte waren kleine Flammen am Dachfirst des viergeschossigen unbewohnten Hauses sichtbar. Sofort drangen zwei Trupps unter Atemschutz zur Brandbekämpfung in das Gebäude ein. Zusätzlich wurde eine Drehleiter zur Unterstützung im Außenangriff in Stellung gebracht. Im Spitzboden brannten aus ungeklärter Ursache mehrere Dachsparren und Dachlatten. Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehrleute konnte das Feuer schon nach kurzer Zeit gelöscht werden. Während der Löscharbeiten kam es zu Einschränkungen im Stadtbahnverkehr der Linien 4 und 5. Zur Brandursache hat die Polizei ihre Ermittlungen aufgenommen. Zum entstandenen Sachschaden kann von der Feuerwehr keine Aussage gemacht werden."


Unsere Bilder:

  • Totale der Einsatzstelle an der Stöckener Straße
  • Großaufgebot an Feuerwehr und Rettungsdienst mit Blaulicht vor Ort
  • ausgefahrene Drehleiter am qualmenden Dachstuhl
  • Flammen schlagen aus dem Dachstuhl, Rauch (viele Einstellungen)
  • Anwohner der benachbarten Mehrfamilienhäuser auf der Straße,
  • viele Schaulustige
  • Absperrung auf der Straße, Polizei vor Ort
  • weitere Schnittbilder
  
Hinweis: Die Bestellung von kostenpflichtigen Videomaterial oder Screenshots ist nur den TV-Redaktionen und Druckmedien vorbehalten. Bestellungen unter 0511 / 3906 112

Anmeldung

Benutzername:


Passwort:


   Registrieren

Kenntnis von Ereignissen?

Bei Kenntnis von aktuellen Ereignissen können Sie uns Tag&Nacht über
+49 511 3906112 informieren oder an info@hannoverreporter.de eine E-Mail schreiben.

Wettervorhersage