Aktuelles

News-ID: 6462 Sonntag, 11. November 2018, ca. 23:00 Uhr
Hildesheim / Niedersachsen
Tödliches Feuerdrama: Rauchgase breiten sich über Treppenhaus aus und schneiden Fluchtweg ab – 69 jähriger Rentner verstirbt im Dachgeschoss – sieben Bewohner erleiden Rauchgasvergiftungen - 300.000 Euro Sachschaden
 

Bei einem Wohnungsbrand in der Nacht zu Montag ist ein 69-jähriger Mann in Hildesheim ums Leben gekommen. Gegen 23:00 Uhr gingen die ersten Notrufe bei Leitstelle ein. Beim Eintreffen der ersten Löschmannschaften hatten sich schon Anwohner an den Fenstern bemerkbar gemacht und mussten über Steckleitern gerettet werden, da der Fluchtweg über das Treppenhaus  schon durch die massive Rauchentwicklung abgeschnitten war. Obwohl das Feuer schnell in einer Wohnung im ersten Obergeschoss lokalisiert werden konnte, waren die Brandgase offenbar  bereits in die überliegenden Wohnungen im Dachgeschoss eingedrungen und hatten tödliche Folgen für einen 69-jährigen Rentner. Für ihn kam jede Hilfe zu spät, er verstarb noch in seiner Wohnung. Sieben weitere Bewohner mussten wegen Rauchgasvergiftungen in umliegende Krankenhäuser transportiert werden. Des Weiteren zog sich das ältere Ehepaar - ein 78-Jähriger und seine 76-Jährige Frau - aus der brandbetroffenen Wohnung zudem Verbrennungen zu.  In der Nacht wurden bereits die ersten Ermittlungen zu Brandursache aufgenommen, die aber weiterhin noch nicht feststeht.  Der Gesamtschaden wird auf ca. 300.000 Euro geschätzt, das Mietshaus mit seinen 14 Bewohnern ist derzeit  unbewohnbar.


Unsere Bilder und O-Töne:

  • Totale der Einsatzstelle, Feuerwehr und Rettungsdienst mit Blaulicht vor Ort
  • Feuerwehr betritt  Wohnhaus
  • Blick in das Treppenhaus
  • Blick auf ausgebrannte Wohnung im ersten Obergeschoss
  • rußgeschwärzte Fassade
  • Schwenk auf darüberlegendes Dachgeschoss
  • Kripo vor Ort, betritt Wohnhaus
  • Kripo versiegelt Haustür
  • Bestatter vor Ort
  • weitere Schnittbilder
  • O-Ton von Volker Huck (Einsatzleiter Feuerwehr Hildesheim) - sinngemäß: ...Anwohner standen an Fenstern und mussten mit Leitern gerettet werden… Rauchgase in überliegende Wohnungen eingedrungen.. Brandgase sehr giftig und können zum Tod führen …
  
Hinweis: Die Bestellung von kostenpflichtigen Videomaterial oder Screenshots ist nur den TV-Redaktionen und Druckmedien vorbehalten. Bestellungen unter 0511 / 3906 112

Anmeldung

Benutzername:


Passwort:


   Registrieren

Kenntnis von Ereignissen?

Bei Kenntnis von aktuellen Ereignissen können Sie uns Tag&Nacht über
+49 511 3906112 informieren oder an info@hannoverreporter.de eine E-Mail schreiben.

Wettervorhersage