Aktuelles

News-ID: 6461 Donnerstag, 08. November 2018, ca. 17:00 Uhr
BAB7 bei Raststätte Allertal Richtung Hannover / Niedersachsen
Schwerer Auffahrunfall mit drei Sattelzügen am Stauende auf der A7 bei Allertal – Fahrer steigt nahezu unverletzt aus seiner demolierten Fahrerkabine - 10 Kilometer Stau
 

Auf der A7 hat sich im feierabendlichen Berufsverkehr Höhe der Raststätte Allertal in Richtung Hannover ein schwerer Auffahrunfall am Stauende mit drei Sattelschleppern ereignet. Der Fahrer des letzten Sattelzuges hat offenbar das Stauende übersehen und ist mit seiner Fahrerkabine voll in das Heck seines Vordermannes gekracht und wurde dabei eingeklemmt. Der Fahrer hatte dabei ziemliches Glück im Unglück gehabt. Die Feuerwehr konnte ihn durch eine einfache Türöffnung aus seiner misslichen Lage befreien. Er wurde nur leicht verletzt und verweigerte auch die Fahrt mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus. Mittlerweile wird einspurig an der Unfallstelle vorbei geführt. Es hat sich im feierabendlichen Verkehr ein Stau von ca. 10 Kilometer gebildet. Weitere Verletzte hat es nicht gegeben und der Sachschaden ist derzeit noch unbekannt.

Unsere Bilder und O-Töne:

  • Totalen der Unfallstelle
  • Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei mit Blaulicht vor Ort
  • Einstellungen der verunfallten Sattelzüge
  • letzter Sattelzug mit eingedrücktem Fahrerhaus
  • Polizei bei der Unfallaufnahme
  • Bergungsarbeiten, Bergungsunternehmen vor Ort
  • Trümmerteile auf der Fahrbahn
  • Verkehr läuft einspurig vorbei
  • weitere Schnittbilder
  • O-Ton von Holger Krause (Feuerwehr Krelingen) - sinngemäß: … heute in den frühen Abendstunden Höhe Allertal Richtung Hannover sind drei LKWs am Stauende aufeinander gefahren…Fahrer war eingeklemmt und Gott sei Dank nur leicht verletzt…dem geht es trotzdem gut und wollte auch nicht mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus fahren ...
  
Hinweis: Die Bestellung von kostenpflichtigen Videomaterial oder Screenshots ist nur den TV-Redaktionen und Druckmedien vorbehalten. Bestellungen unter 0511 / 3906 112

Anmeldung

Benutzername:


Passwort:


   Registrieren

Kenntnis von Ereignissen?

Bei Kenntnis von aktuellen Ereignissen können Sie uns Tag&Nacht über
+49 511 3906112 informieren oder an info@hannoverreporter.de eine E-Mail schreiben.

Wettervorhersage