Aktuelles

News-ID: 6265 Dienstag, 09. Januar 2018, ca. 06:30 Uhr
BAB2 bei Hämelerwald i. F. Dortmund / Niedersachsen
Erneut LKW-Unfall auf der A2: LKW kracht am Stauende ungebremst auf das Heck eines Autotransporters / Fahrer und Beifahrer werden schwer verletzt eingeklemmt / Rückstau von 8 Kilometer gebildet
Folgeunfall von gestern an derselben Stelle / Vox-Pops mit Berufspendlern im Rückstau

Heute früh ist es auf der Autobahn 2  an einem Stauende vor der Dauerbauerstelle zwischen Peine und Lehrte-Ost erneut zu einem schweren Auffahrunfall zwischen zwei LKWs gekommen. Ein LKW mit Anhänger ist aus noch unbekannter Ursache ungebremst auf das Heck eines Autotransporter aufprallt. Der Fahrer und Beifahrer mussten schwerst verletzt von der Feuerwehr mit schwerem Gerät aus ihrer Fahrerkabine befreit werden. Beide wurden mit Rettungswagen in eine umliegende Klinik transportiert. Es hat sich bereits ein Rückstau von über 8 Kilometer im Berufsverkehr gebildet (siehe O-Töne von  Autofahrern) Die Ursache für diesen Stau bzw. zähflüssigen Verkehr war laut Polizei die restliche Aufräumarbeiten vom gestrigen tödlichen LKW-Unfall (wir haben berichtet, siehe unsere News-ID 6264). Die genaue Unfallursache und Schadenshöhe wird noch ermittelt. Der Verkehr wird einspurig an der Unfallstelle vorbei geführt.

Unsere Bilder und O-Töne:

  • Totale der ausgeleuchteten Unfallstelle (div. Einstellungen)
  • Großaufgebot an Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei mit Blaulicht vor Ort
  • Autotransporter auf dem Strandstreifen
  • Schäden am Heck des Autotransporter, zerstörter Hecks eines Neuwagens
  • Trümmerteile, Glassplitter auf der Fahrbahn verteilt
  • dahinter LKW mit zerstörter und eingedrückter Fahrerkabine (div. Einstellungen)
  • Blick in Rettungswagen
  • langer Rückstau hinter dem Unfall
  • VUD bei der Unfallaufnahme, besprechen sich
  • erste Aufräumarbeiten
  • weitere Schnittbilder
  • O-Ton von Christian Fechner (Freiwillige Feuerwehr Hämelerwald) - sinngemäß: ...sind heute Morgen, zu einem Unfall mit zwei beteiligten LKWs am Stauende alarmiert worden…selbe Lage wie gestern, wie gestern nur mit zwei LKWs...zwei waren schwerst verletzt eingeklemmt, mussten mit schwerem Gerät befreit werden…leider traurige Realität, dass es alltäglich geworden ist…wir gehen immer wieder davon aus dass der nötige Abstand nie eingehalten wird…
  • O-Ton von Andreas Liedkte (Verkehrsunfalldienst Hannover) - sinngemäß: ...Folgeunfall von gestern...wieder mal eine Staubildung…der klassische Hergang…Stauende…fährt ungebremst auf dem letzten LKW auf….fehlende Aufmerksamkeit wieder...starke Beeinträchtigung des Verkehrs wieder…
  • Vox-Pops von genervten Autofahrer/innen im Rückstau (Namen auf Band) - sinngemäß: ...(1) komme zur spät zur Arbeit wieder, muss nach Vechta…habe wieder beobachtet, dass die Rettungsgasse wieder nicht gebildet wurde am Anfang…fahre ungern auf der A2, wenn ich nicht muss..... (2) …sind schon daran gewohnt nach 26 Jahren Autofahren…(3)…ist eine Qual…zu viele LKWs… (4) …ist eine Katastrophe heute…schon der zweite Unfall heute…stehe wieder im Stau…
  
Hinweis: Die Bestellung von kostenpflichtigen Videomaterial oder Screenshots ist nur den TV-Redaktionen und Druckmedien vorbehalten. Bestellungen unter 0511 / 3906 112

Anmeldung

Benutzername:


Passwort:


   Registrieren

Kenntnis von Ereignissen?

Bei Kenntnis von aktuellen Ereignissen können Sie uns Tag&Nacht über
+49 511 3906112 informieren oder an info@hannoverreporter.de eine E-Mail schreiben.

Wettervorhersage